Samstag, 25. September 2010

[News] Bundesvision Song Contest 2010 - Wer ist dabei? Wer gewinnt?


Stefan Raab ist in Deutschlands Medienlandschaft einfach omni-präsent und so kommt nach seinem Musikprojekt "Unser Star Für Oslo" dieses Jahr auch wieder der alljährliche Bundesländer-Battle. Der “Bundesvision Song Contest” findet am 01. Oktober 2010 ab 20:00 Uhr in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt. Die Teilnehmer sind ausschließlich deutsche Künstler, die mit einem neuen Song ins Rennen um die Trophäe des Abends gehen. Vorjahres-Sieger Peter Fox hat den Titel nach Berlin geholt, weshalb das Ereignis dieses Jahr in unserer Hauptstadt stattfinden wird.

Erfolgreiche und bekannte Musik-Acts treten hier zusammen mit unbekannten Newcommern auf, was die Mischung so interessant macht. Der BuViSOCo dient als Sprungbrett und als verkaufsfördernde Plattform, um die Karriere anzukurbeln. Alles was Stefan Raab anfässt wird eben zu Gold.
Folgende Interpreten treten bei “Bundesvision Song Contest 2010″ an - Seht & hört sie euch an und bildet euch eure Meinung wer gewinnen soll, denn IHR votet für den Sieger:
  • Baden-Württemberg: Bakkushan – “Springwut”

  • Bayern: Blumentopf – “Solala”

  • Berlin: Ich+Ich – “Yasmine”

  • Brandenburg: Das Gezeichnete Ich – “Du, es und ich”



  • Bremen: kleinstadthelden – “Indie Boys”

  • Hamburg: Selig – “Von Ewigkeit zu Ewigkeit”



  • Hessen: Oceana & Leon – “Far away”
 

  • Mecklenburg-Vorpommern: Sebastian Hämer – “Is’ schon ok”

  • Niedersachsen: Dirk Darmstaedter & Bernd Begemann – “So geht das jede Nacht”

  • Nordrhein-Westfalen: Unheilig – “Unter deiner Flagge”



  • Rheinland-Pfalz: Auletta – “Sommerdiebe”

  • Saarland: Mikroboy – “Nichts ist umsonst”

  • Sachsen-Anhalt: Silly – “Alles rot”

  • Sachsen – Blockflöte des Todes – “Alles wird teuer”

  • Schleswig-Holstein: Stanfour – “Sail on”



  • Thüringen: Norman Sinn & Ryo – “Planlos”


Die Gesichte des BuViSoCo reicht schon bis ins Jahr 2005 zurück und die Liste der Gewinner umfasst eine ganze Reihe deutscher Hochkaräter: Die ersten Sieger waren Juli mit "Geile Zeit", gefolgt von Seeed ("Ding"), Oomph feat. Marta ("Träumst du?"), Subway To Sally "Auf Kiel" und dem oben erwähnten Peter Fox mit "Schwarz zu Blau". Berlin liegt mit seinen zwei Siegen und weiteren guten Platzierungen auf Platz 1 der ewigen Länderliste. Wer wird dieses Jahr gewinnen? Wer sind eure Favoriten? Welche Songs gefallen euch gut und welche gefallen euch garnicht? -SR-

    Kommentare:

    1. Ich mag Auletta, Oceana, Blumentopf, Sebastian Hämer und Sinn & Ryo am besten!

      AntwortenLöschen
    2. Also ich find Auletta und Stanfour ganz gut....aber am besten gefällt mir Oceana...

      Ich find den Bundesvision Song Contest echt klasse, allerdings sollte man verbieten, dass bekannte Künstler antreten, denn bisher haben immer die ohnehin schon bekannten Acts gewonnen und die oft viel besseren unbekannten Sänger/Sängerinnen hatten somit nie ne Chance...

      Also Herr Raab. Wie wärs wenn der BSC in Zukunft gleichzeitig als Newcommerplatform genutzt wird????

      AntwortenLöschen
    3. Endlich mal deutsche Top-Acts dabei:
      Unheilig, Stanfour, Ich + Ich und Selig.

      Fehlen nur noch die Hosen und dann wär die ganze wichtige Elite da :)

      AntwortenLöschen
    4. stanfour sind die beste band

      AntwortenLöschen
    5. Wow, es hat der gewonnen, der gerade in den Charts am erfolgreichsten ist. Was für ein Wunder.... Letztes Jahr hat auch Peter Fox gewonnen, während er mit 3! Singels in den Top Ten der Charts war. Die unbekannteren Bands haben gar keine Chance. Stefan Raab will durch den Bundesvision Song Contest das deutsche Liedgut fördern, aber anstatt nur unbekannte Bands zu nehmen, treten hier Ungeilig, Ich+Ich und Konsorten auf, die man eh schon kennt. Viel interessanter wär es, wenn man nur bisher unbekannte Bands antreten lässt, denn deren "deutsches Liedgut" kennt man schließlich noch nicht, und warum sollte man dann stattdessen die deutschen Künstler bekannt machen, die eh schon jeder kennt????

      AntwortenLöschen