Mittwoch, 1. Juni 2011

[New Music] Beyonce - "Best Thing I Never Had" New Single! Babyface Collabo!


Nach dem Release ihrer ersten Single “Who run the world (Girls)" feierte vor wenigen Momenten Beyoncé’s neue Single “Best thing I never had” Radiopremiere. Viele Fans dachten, dass die Ballade "1+1", die sie bei American Idol performt hat, die Nachfolgesingle wird. Es stellte sich aber heraus, dass es nur ein I-tunes Pre-Releasetrack ist, der aber natürlich auf Miss Knowles neuem Album "4" erscheint, welches in Deutschland ab dem 24. Juni in den Plattenläden und Downloadportalen zu finden ist.
"Best thing i never had" wurde von dem einzigartigen R&B Sänger und Songwriter Babyface geschrieben (arbeite bereits zusammen mit TLC, Aretha Franklin, Madonna, Jay-Z, Stevie Wonder etc.) und von Symbolyc One produziert (Kanye West’s “POWER”). In vielen Internetforen wird „Best thing i never had“ als Beyonce’s "Irreplacable" der „4“ Ära bezeichnet. Dies kommt wohl vor allem daher, dass beide sich textlich ähneln. Die Billboard Millenium Award Preisträgerin rechnet in diesem Break-up Song mit ihrem Ex-Freund ab. Sie erzählt davon, dass sie dachte jemand gefunden zu haben, der gut für sie ist, doch bald stellt sich das Gegenteil heraus und er zeigt sein wahres Gesicht.


“I wanted you bad
I'm so through with that
Cuz honestly you turned out to be the best thing I never had
You turned out to be the best thing I never had
And I'm gon' always be the best thing you never had
Baby sucks to be you right now “

Song Premiere
"Best Thing I Never Had" Beyonce

Best Thing I Never Had by Beyoncé

oder



2live4music-Score: -PLATIN-
(Bewertungssystem: -Multi-Platin- =5 Sterne, -Platin- =4 Sterne, -Gold- = 3 Sterne, -Silber- = 2 Sterne, -Rohling- = 1 Stern) 

Nach der Frauenpowerhymne „´Who run the world (Girls)“ liefert Beyonce uns einen Unisexsong, welcher sehr ruhig mit sanften Piano-Klängen und Beyonce’s einzigartiger Stimme beginnt. Dann setzen die Drums in der Strophe ein und der Spannungsbogen erhält seinen Höhepunkt und explodiert im Refrain. Uns wird hier ein grandioser Popsong mit einem ohrwurmreifen Refrain geliefert. Man merkt das Beyoncé, wie sie bereits in einer Prelisteningsession erzählte, sehr emotional bei den Aufnahmen des Songs war. Sie macht klar: Karma ist a Bit** !

„What goes around comes back around (hey my baby)”
Spielt Miss Carter und ihr Team ihre Karten richtig, könnte sie mit ihrer eingängigen und radiofreundlichem neuen Single die Welt “runnen”. Who run the world? - Beyonce! -MS-

Kommentare:

  1. dieser link funktioniert! http://videobam.com/MLaWD

    AntwortenLöschen
  2. ich finds gut-hat power aber ist nicht zu schnell,ein schöner song

    AntwortenLöschen