Mittwoch, 14. Dezember 2011

[Year End Charts] #21 - #30: Jahres-Charts 2011 - Die besten Songs des Jahres!

Das zweite Jahr in der Zeitrechnung von 2live4music erlebt erneut einen Jahreswechsel und wie es letztes Jahr so erfolgreich losgestoßen wurde, wollen wir die vergangenen 12 Monate resümieren mit den besten Songs von 2011. Welches sind die besten Songs des Jahres? Welche/r KünstlerIn konnte das ganze Jahr mit Hits überzeugen? 2live4music hat für euch eine Top 50 Best Of 2011 aufgestellt, voll mit Songs, die jeder kennen sollte! Also hört euch die Lieder an und verfolgt den Countdown bis zur glorreichen Nummer 1! Stay tuned!

Part 1: Platz #41 - #50 (click on it to see it)
Part 3: Platz 30 - 21  
Part 4: Platz 20 - 11   ... coming soon!
Part 5: Platz 10 - 1 ...der beste Song des Jahres 2011

 
21. Alex Gaudino feat. Kelly Rowland - What A Feeling
DJ Alex Gaudino hat erkannt, was Kelly Rowland wohl selbst noch nicht wahrhaben will: Kelly ist die perfekte Stimme für Dance-Tracks, wie sie es schon mit David Guetta bewiesen hat und auf der letzten Single "What A Feeling" von Alex Gaudino untermauert hat. Auf dem hochgradigen Gute-Laune-Song schmettert der kraftvolle Refrain mit Kellys Stimme aus den Boxen und war europaweit ein kleiner Hit in den Clubs. Der Clip ist ein 3-minütiges kleines Gute-Laune-Schätzchen, das durch die wunderschöne Kelly Rowland besticht. Diese Frau ist einfach eine der schönsten Frauen im Musikgeschäft, Seht euch auch ihre aktuelle Single "Down For Whatever" an.




22. Robyn - Indestructible
2live4music hat euch in diesem Jahr gefragt welchen Song ihr am meisten von Robyns Body Talk Album mögt und ihr habt euch für Indestructible, die erste Single-Auskopplung aus Body Talk Part 3, entschieden. "Indestructible" war bereits bei den Fans in der ruhigen, akustischen Version eines der Highlights auf Body Talk Part 2, doch die Single Version mit den obligatorischen Dance-Beats, hat auch die Uptempo-Fans zufrieden gestellt. Robyn hat mit diesem Song ein kleines Meisterstück vollbracht, denn er strotzt vor Emotionen und gehört auf der gesamten Body Tak Triologie zu den absoluten Highlights. 2live4music drückt Robyn die Daumen für ihre zwei Grammy-Nominierungen.




23. Katy Perry - Last Friday Night (T.G.I.F.)
Katy Perry ist neben Rihanna und Lady Gaga wohl eine der verrücktesten Kunstfiguren der Musik-Mainstream-Szene und genauso erfolgreich, denn ihr aktuelles Album "Teenage Dreams" knüpft spielend an ihre bisherige Karriere an. Sie brach zuletzt auch einen Rekord: Katy Perry ist die erste Künstlerin, die von einem Album fünf No.1 Single in den US-Billboard Charts veröffentlichen konnte. Ein wahnsinniger Erfolg, doch so verdient für die Pop-Perle "Teenage Dream". "Last Friday Night" erreicht durch einen Remix mit Missy Elliott den Spitzenplatz der US-Charts, aber bringt in der Albumversion wesentlich mehr Spaß.




24. Keri Hilson feat. Nelly - Lose Control
Der erste Einstieg von Keri Hilson in den 2ive4music Charts. Mit "I Like" hatte die US-amerikanische Sängerin ihren No.1-Hit in Deutschland und konnte mit ihrem Album "No Boys Allowed" nicht an den Erfolg anknüpfen. Aber mit der Single "Lose Control (Let Me Down)" konnte sie einen Radio-Hit landen, der dem einen oder anderen bekannt vorkommen sollte. Musikalisch hat Keri noch den Rapper Nelly an Bord und liefert mit diesem Song einen hörenswerten Midtempo-Song ab, der gefährlicherweise tagelang im Ohr hängen bleiben kann. Den bösen "One Hit Wonder"-Geist sollte Keri Hilson mit diesem Song abgewehrt haben.



25. Usher - More
Auch 2live4music kann sich 2011 nicht gegen das Guetta-Fieber wehren. US-Megastar Usher hat nicht nur mit dem französischen DJ David Guetta ("Without You") dieses Jahr einen Hit gelandet, auch sein RedOne Remix der Single "More" konnte die Charts erobern. Wer früher R´n´B gemahct hat, hat zu 90% im Jahr 2011 einen Dance-Song rausgebracht. Wer Usher dieses Jahr auch auf seiner Live-Tour in Deutschland erleben durfte, kann die Bilder aus seinem Video nachempfinden, dass Live-Ausschnitte von seinem Bühnen- und Tourleben zeigt. Kreischalarm ist dauerhaft angesagt auf seinen Konzerten, denn so häufig wie Usher ziehen wohl nur noch die Chippendales ihr Oberteil auf der Bühne aus.






26. Tim Bendzko - Nur noch Kurz Die Welt Retten
Das erste Album "Wenn Worte Meine Sprache Wären" von Newcomer Tim Bendzko hat mehr als 250.000 Exemplare verkauft und gehört zu den erfolgreichsten Longplayer in Deutschland in diesem Jahr. Auf seiner Homepage kann man schon die Aufforderung finden mit ihm auf seine Reise zu gehen, die Reise durch sein Debütalbum, "Ein Album für die Ewigkeit". Die erste Single "Nur Noch Kurz Die Welt Retten" hält sich immer noch in den offiziellen Singlecharts und macht Tim zum Favoriten als Bester Newcomer National beim Echo 2012, dem wichtigsten deutschen Musikpreis. Auch die Single wurde bereits von Mediacontrol mit Edelmetall ausgezeichnet und hat über 10 Millionen Views auf Youtube.





27. Marina and The Diamonds - Radioactive
Mit "Hollywood" machten Marina And The Dimonds sich in der breiten Masse bekannt und landeten ihren bisher größten Hit. Die walisische Singer-Songwriterin Marina Lambrini Diamandis wurde entdeckt durch eine BBC Umfrage über den Sound of 2010, in der sie Platz 2 belegte. "Hollywood" landete europaweit ein Top15-Hit und die Karriere kam ins Rollen. Mittlerweile hat sich das musikalische Gewandt etwas verändert, doch ist es dadurch nicht weniger attraktiv geworden. Letztes Jahr noch Platz 47 in den Jahrescharts auf 2live4music, dieses Jahr schon Platz 27.




28. Leona Lewis / Avicii - Collide
Der Song, der heißt wie "Cola Light" schnell ausgesprochen, ist die aktuelle Single von X-Factor-Gewinnerin und "Bleading Love"-Weltstar Leona Lewis. Doch das mittlerweile dritte Studioalbum wurde aufgrund des fehlenden Erfolgs und Hype um Leona bis aufs weitere verschoben. "Collide" erreichte Platz 4 in den englischen Charts, aber stolperte in Deutschland sogar an den Top100. Dabei zeigt der Song, wenn man ihm die Zeit gibt zu wachsen, wirklich eine andere Seite an der Powerstimme von Leona Lewis. Der Versuch aus der Balladen-Sängerin-Schublade herauszukommen ist damit leider gescheitert, aber für 2live4music bleibt trotzdem der Trost, dass "Collide" mit seinem treibenden Beat und dem sirenenartigen Gesang der Engländerin auch nach Monaten immer noch frisch und besonders klingt.



29. Nicki Minaj - Super Bass
Mittlerweile sollte jeder die kleine verrrückte Rapperin mit dem so ungewöhnlichen Namen, Nicki Minaj (spricht sich "MinARSCH"), kennen. Mit ihrem Style und ihren Rhyme-Fähigkeiten hat sie sich einen Namen gemacht und taucht zuletzt auch auf Songs mit Mary J. Blige, David Guetta und Britney Spears auf. Ihr erstes Solo-Album "Pink Friday" setzte sich gleich an die Chartspitze der amerikanischen Albumcharts.  "Super Bass" wurde zum erfolgreichsten Song ihres Debütalbums. Der Song hat alles, wiedererkennbare Strophen, ein melodischer und eingängiger Refrain und die Coolness um ein Hit zu werden.

30. Snoop Dogg vs. David Guetta - Sweat
Wenn Snoop Dogg und David Guetta zusammenarbeiten, dann muss sich eigentlich die Welt rückwärtsdrehen oder es mus sim Sommer schneien. Aber 2011 hat anscheinend musiklaisch alles möglich gemacht und so kommen Rap und Dance zusammen und produzieren einen #2-Hit in Deutschland namens "Sweat". Möchte man sich gegen all den Einheitsbrei im Radio und in den Charts wehren, so schafft man es aber nicht lange alle Songs dieser Gattung in eine Schublade zu stopfen. "Sweat" nimmt einen gefangen und zwingt einen förmlich im Club zu Tanzen oder lässig den Kopf im Tack des Beats zu nicken. Die Produktion - das muss man DJ David Guetta wirklich lassen - ist auf höchsten Niveau und Snoop liefert, wie immer, die passende Coolness dazu ab. 



Besucht 2live4music in den nächsten Tagen
für die 
Plätze 20 - 1!!!

Kommentare:

  1. Also für mich ist Kelly Rowland auch immernoch in erster Linie R&B Künstlerin, deswegen ist für mich persönlich "Motivation" dieses Jahr ganz weit vorne. Da können auch "Down for Whatever" und "What a Feeling" nicht mithalten. Für mich "Motivation" einer der Hits des Jahres schlechthin :)Aber auch Nicki Minaj hatte einige tolle Hits wobei "Super Bass" wahrscheinlich ihr stärkster ist^^ So jetzt gehts bald in die Top20 :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss sagen, dass ich finde Kelly hat einfach ihre Nische in der Dance-Musik gefunden! Ich liebe SOngs wie "Motivation", die soll es auch weiterhin geben, aber ihr Album hätte mehr Dance-Songs beinhalten sollen.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn sie mit den Dance Krachern Erfolg hat dann sollte sie klar weiter damit machen, ABER wie du schon sagtest Sie sollte ihre R&B Wurzeln nicht vergessen und auch solche Songs raushauen ;) Die Mischung machts.

    AntwortenLöschen