Freitag, 26. Juli 2013

[New Music] Casper "Im Ascheregen" - Erste Single aus dem neuen Album "Hinterland"!

Endlich ist die erste Single da! Die guten Nachrichten reißen nicht ab: Caspers erste Single aus dem neuen (und dritten) Album "Hinterland" wird "Im Ascheregen" heißen. Und wenn die Neuigkeit uns nicht sowieso schon genug befriedigen würde (für einen kleinen Augenblick), wir erfahren ebenso, dass die Single bereits  am 2. August veröffentlicht wird. Wir können euch jetzt schon das Single-Cover zeigen, das Casper ebenfalls auf seiner Facebook-Seite enthüllt hat. Das erwartete Album "Hinterland" erscheint am 27. September und Casper hat in einem Interview gesagt, dass der Sound wieder mehr in Richtung Hip Hop gehen soll. Das Video und eine ausführliche Song-Review gibt es natürlich auf 2live4music:

Casper "Im Ascheregen"

Ihr findet den Album-Artikel zu "Hinterland" HIER.

2live4music-Score: -MULTI-PLATIN-
(Bewertungssystem: -Multi-Platin- =5 Sterne, -Platin- =4 Sterne, -Gold- = 3 Sterne, -Silber- = 2 Sterne, -Rohling- = 1 Stern)

Für die erste Singleauskopplung von Casper konnten wir uns wirklich nicht mehr erhoffen, als das, was "Im Ascheregen" geworden ist: Das Instrumental aus dem Album-Trailer gehört zur ersten Single aus dem neuen Album und brennt musikalisch alles nieder, was Rapper in Deutschland bisher gemacht haben. Eine Diskussion, was deutscher Rap / Hip-Hop ist und ob Casper sich überhaupt Teil davon nennen darf, fangen wir gar nicht erst an. Die Kritiker, die Grenzen von Genres als unüberwindbare Wände interpretieren, dürfen gern in ihrem kleinen Zimmer ohne Fenster versauern. Es wird dem Intro zum Song Zeit gegeben sich zu entwickeln, eine Dramatik, Atmosphäre und Dynamik wird langsam aufgebaut, die selten ist für die schnelllebige Pop-Welt. Das Instrumental erinnert uns an den Dramatik-Meister Woodkid, der die Grenzen von Pop-Musik durch seine aufwendigen Instrumentalisierungen erweitert hat. Dasselbe schafft Casper und setzt die Latte, an der er gemessen wird, wieder ein Stück höher.

Youtube-Link



Authentisch und bewegend bietet sich dem Zuhörer ein Sound, der durchaus neu ist für Casper, aber dabei nicht an Rebellen- oder `Coolste Gang der Stadt´-Status verliert. Die spekulierte Endzeit-Gesellschaftskritik in "Im Ascheregen"  taucht auch in den Lyrics wieder auf. Eine Hymne für eigentlich alle, die den Konventionen und Alltagsregeln gerne entfliehen würden. Ganz im Sinne von "Zum Leben zu wenigen, zum Sterben zu viel" ist Caspers neuer Song zwar kein Werk von Goethe, aber er trifft Zeitgeist und die Stimme der jungen Generation auf den Kopf. Ein geschickter Einsatz von einem Background-Chor unterstützt die Aussagenstärke bestimmter Teile des Songtextes und macht seine Songs - wie eh und je - zu einem leidenschaftlichen Mitgröhl-Hit. Rundum ein perfekter Vorgeschmack auf das neue Album.


"Im Ascheregen" kaufen! HIER



Album- und Single-Art sowie auch die Titel der ersten Veröffentlichungen, zeigen, dass Casper weiterhin auf tiefsinnige Musik mit einer Botschaft setzt. Keine Goldketten und dicke Titten auf dem Cover und auch kein Geprolle, dass er der Geilste im Bizz ist - was er eindeutig ist, aber wer es ist, muss es nicht sagen! Die Bilder scheinen sogar einen religiösen Hintergrund vermuten zu lassen. Wir sind wirklich gespannt und freuen uns sehr auf den Sound vom neuen Casper-Album.

Wie gefällt euch Casper? Wenn ihr die neue Single "Im Ascheregen" schon gehört habt, wie gefällt sie euch? Ist er den Hype um ihn wert oder doch nur ein Mädchen-Rapper? Hinterlasst uns eure Meinung und schreibt einen Kommentar! -SR-

Kommentare:

  1. Ich warte auf die Radiopremiere ?! Eine Woche vor Veröffentlichung muss da doch langsam mal was gehen ...

    AntwortenLöschen
  2. Internationale Acts veröffentlichen den Song häufig beim Radio, Itunes und Video alles zur selben Zeit! Ist eigentlich keine schlechte Sache!

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt, ich erinnere mich nur an Frida Gold und "Liebe ist meine Rebellion" wo man ja ne gefühlt Ewigkeit warten musste.

    AntwortenLöschen
  4. Bei "Flatline" von den "alten" Sugababes ist das auch so... da ist der Song schon fast wieder überhört bevor das Video überhaupt rauskommt!

    AntwortenLöschen
  5. Wie siehts eigentlich dieses Jahr mit nem vernünftigen Sommer Hit aus ? Also "Blurred Lines" und "Get Lucky" fallen für mich, als die zwei nervigsten Tiel bisher, schonmal raus! Zum Glück haben Avicii und Aloe Blacc jetzt ein einsehen mit uns ;) Für mich gehört auch "La La La" zu den 10 Besten die das Jahr bisher geboten hat! Absoluter Favorit im Moment (jedoch nicht für einen Sommerhit) ist "Dear Darlin" von Olly Murs! Cro hingegen ist leider nur noch zwischen nervig und peinlich einzustufen! Seine Single "Whatever" hat gute Chancen neben "Treasure" von Bruno Mars noch auf Platz 3 der nervigsten Songs des Jahres zu gelangen. Trotz der heftigen Überpräsenz dieser nervigen Titel ist im Moment auch viel gutes chartmäßig unterwegs. Von Leslie Clio (Twist the Knife) über John Newman bis hinzu Ellie Goulding, Schön auch das Lana del Rey mit "Summertime Sadness" mithilfe eines Remix endlich auch in den USA und im UK Erfolg hat!

    AntwortenLöschen
  6. Und ihr hattet mal wieder Recht ... "Zuerst bei 2live4music" :) Das neue Casper Video + Song ist gut geworden nahtlos angesetzt wo aufgehört :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich höre es nur noch in Dauerschleife!!! Die Review zum Song kommt heute noch per Update in den Artikel!

    AntwortenLöschen
  8. Aber Memmnon wir sollten froh sein, wenn dieses Jahr kein Trash-Sommer-Song aus Brasilien oder sonst wo auf die No.1 stürmt! Daft Punk und Robin Thicke sind doch noch vertretbar, leider ist die Radiokultur so kaputt, dass man zb. auf KissFM die beiden Songs mindestens jede Stunde hört (als ob es keine anderen Songs geben würde)!

    AntwortenLöschen
  9. ich sag nur:
    hammer *-*
    Casper ist einfach der Beste!

    AntwortenLöschen